Lobbyismus, mangelnde Auflärung und die Pervertierung der Demokratie

Direkt zum Seiteninhalt

Lobbyismus, mangelnde Auflärung und die Pervertierung der Demokratie

Rainer Langlitz
Veröffentlicht von Rainer Langlitz in Corona · 20 August 2022
Lobbyismus, mangelnde Auflärung und die Pervertierung der Demokratie

Wie setzen sich die Wahrheit und die Gerechtigkeit im Kampf gegen die Lüge, Manipulation und Pervertierung durch?

Unsere Demokratie pervertiert und funktioniert nicht mehr richtig, wenn mangelnde Aufklärung im Volk vorherrscht.

Unsere Demokratie pervertiert außerdem, wenn bestimmten Gruppen das Geld wichtiger wird als der Mensch.

Unsere Demokratie pervertiert auch, wenn Lobbyisten (wie z. B. die Pharmaindustrie) Politiker manipulieren und beeinflussen.

Wenn das Volk wirklich der eigentliche Regent ist, dann hat das Volk zu entscheiden.

Ein Volk besteht aus Menschen:

  • Menschen, die heranwachsen.
  • Menschen, die zur Schule gehen.
  • Menschen, die einer Erwerbstätigkeit nachgehen.
  • Menschen, die Wissenschaft und Forschung betreiben.
  • Menschen, die einen Lehrstuhl innehaben und Studierende ausbilden.
  • Menschen, die sich im Ruhestand befinden.
  • Menschen, die ihre Kinder großziehen.
  • etc.

Wir alle müssen dafür sorgen, dass wir genug Informationen über die verschiedenen Zusammenhänge zur Verfügung haben.

Wir alle müssen dafür sorgen, dass wir aufgeklärt und informiert sind.

Haben wir genügend Informationen z. B. über das Impfen?

Wir schreiben nun eine ca. 200-jährige Geschichte des Impfens.

Edward Jenner hat dafür gesorgt, dass sich eine Medizin, die sogenannte Impfmedizin, etablieren konnte.

Impfen ist meist absichtlich oder unabsichtlich an Angst gekoppelt.

Die Impf-Maschinerie basiert auf der Basis der Angst, sterben zu können oder schwer zu erkranken.

Meistens haben jedoch nicht die Impfungen zur Besserung der Gesundheit geführt, sondern das Mehr an Hygiene, an Kanalisation, an besserer Ernährung und sauberem Trinkwasser.

Die Pharmaindustrie hat es geschafft, die Anfänge des Impfens in ein Geschäftsmodell umzuwandeln - gepaart mit Panikmache in der Bevölkerung, so dass heutzutage das Impfgeschäft äußerst lukrativ geworden ist.

200 Jahre Impfgeschichte! War der Gang in diese Richtung richtig oder falsch?

Basis jeglicher Impfmedizin beruht auf Louis Pasteur und Robert Koch (beide wirkten Ende des 19. Jahrhunderts) und deren Mikrobentheorie.

Pasteur soll aber noch auf dem Sterbebett seine "Mikrobenthorie" widerrufen haben.

Ja! Antibiotika, anorganische Chemie und damit Medikamente können hilfreich sein. Wir brauchen in gewissem Umfang pharmazeutische Medikamente.

Ärzte sind die Vertriebskanäle der Pharmaindustrie geworden. Nur durch die Ärzte verdient die Pharmaindustrie, und nur durch die Ärzte kann die Pharmaindustrie größtenteils Umsatz machen.

Gegen dieses Machtsystem hilft nur eines:

Aufklärung und Stärkung der Selbstbestimmung, so dass die eigene Entscheidungsfähigkeit gestärkt wird.

Diese Aufklärung kann dann helfen, dass die Macht jener Pharmafirmen weniger wird, so dass dadurch mehr Selbstbestimmung möglich wird.

Nur wer aufgeklärt ist, kann eine selbstbestimmte Entscheidung treffen.

Alle anderen nicht aufgeklärten Menschen sind fremdbestimmt und befolgen das, was andere ihnen sagen.

Genau das wollten aber Immanuel Kant und die Gelehrten der Aufklärung im 17./18. Jahrhundert verhindern.

Insofern Hut ab vor allen Menschen, die wahrheitsgemäße journalistische Aufklärung betreiben und die wirklich an der Gesundheit der Menschheit, deren Wohlbefinden und Fortbestehen interessiert sind.

Schämen sollten sich die Menschen, die ausschließlich an Geld, Profit und der Verdummung der Menschheit interessiert sind, damit das Volk zu einer dummen Herde wird, die nach Unterziehung einer Gehirnwäsche in faschistoider Weise ihren Führern folgt.

Deswegen sollte sicher gestellt sein, dass wir als Volk der Herscher bleiben.

Wir als Volk müssen sagen, was wir wollen.

Wollen wir uns diesem oder jenem Zwang unterwerfen lassen?

Die sog. Corona-Pandemie zeigt uns, wie verletzlich Demokratie sein kann und wie verletzlich Demokratie ist.

  • Nur ein aufgeklärtes Volk findet zur Wahrheit.
  • Nur ein aufgeklärtes Volk befindet sich in einem guten Zustand.
  • Nur ein aufgeklärtes Volk hat eine nachhaltige Zukunft.

Wo jedoch die Lüge, die Manipulation und die Pervertierung herrschen, da kommt es früher oder später zur Revolte und zur Revolution:

Die Lüge, die Manipulation und die Pervertierung infizieren zwar und machen eine Gesellschaft krank.

Da es aber immer Menschen gibt, die an der Wahrheit interessiert sind und die ebenfalls in hochinfektiöser Weise den Rest des Volkes aufklären wollen, findet ein "Kampf" zwischen Lüge, Manipulation, Pervertierung auf der einen Seite und der Wahrheit auf der anderen Seite statt.

Es heißt nicht umsonst:

"Die Lüge gewinnt den Sprint, die Wahrheit aber gewinnt den Marathon."

Wie schnell sich aber die Wahrheit und ein positiver Zustand in unserer Gesellschaft einstellen und durchsetzen werden, liegt auf der einen Seite an der Intensität und der Qualität der Aufklärer (Kommunikation des "Senders") und auf der anderen Seite an der Art, wie das Volk die jeweilige Aufklärung aufnimmt (Kommunikation des "Empfängers").

Die Medien haben einen nicht unerheblichen Anteil an dieser Kommunikation innerhalb der Aufklärung:

Auf welcher Seite aber stehen Medien und die Politik?

Auf der Seite der Lüge, der Manipulation und der Pervertierung oder auf der Seite der Wahrheit und der Gerechtigkeit?

Eine Demokratie kann nur gelingen, wenn das Volk wahrheitsgemäß aufgeklärt ist durch die Wissenschaft (1.), durch die Medien (2.) und durch die Politik (3.) und wenn die Politik eine gerechte ist.

Doch besonders jetzt in Zeiten der Corona-Pandemie haben wir gesehen, dass die Politik durch Gesetze sogar demokratisch verankerte Grundrechte außer Kraft gesetzt hat - angeblich weil Gefahr im Verzug war.

Ob das ein Angriff auf die Demokratie war, sei mal dahin gestellt.

Jedenfalls muss konstatiert werden, dass sich die Politik in der Corona-Pandemie einseitig beraten ließ und die Stimmen, die die Maßnahmen zur Eindämmung der sog. Corona-Pandemie für übertrieben hielten, nicht hören wollte.

Und genau deswegen muss die wahrheitsgemäße Aufklärung in der Bevölkerung voran getrieben werden, denn Fakt ist:

Es gibt einen Kampf zwischen der Lüge, der Manipulation, der Pervertierung auf der einen Seite und der Wahrheit auf der anderen Seite.

Wer übertrieben an Geld interessiert ist und wo sich Geld angehäuft hat, dort ist der Mensch meistens auf der Seite der Lüge, der Manipulation und der Pervertierung.


Rainer Langlitz



Es gibt noch keine Rezension.
0
0
0
0
0

Zurück zum Seiteninhalt