Der Europarat äußert sich zur Impf-Diskriminierung

Direkt zum Seiteninhalt

Der Europarat äußert sich zur Impf-Diskriminierung

Rainer Langlitz
Veröffentlicht von Rainer Langlitz in Essays · 5 Oktober 2021
Der Europarat äußert sich zur Impf-Diskriminierung

Der Europarat (Council of Europe, CoE, Link zu Wikipedia, hier) hatte bereits am 27. Januar 2021 eine Resolution (Link zur Resolution, hier) verabschiedet, in der sich der Europarat gegen die Diskriminierung von ungeimpften Menschen ausspricht.

Hier ein guter Artikel (Link, hier) aus der Seite "Sie hören von meinem Anwalt" zu jener Resolution, der folgende fünf Überschriften enthält:

1.) Europarat hat Resolution zu Impfungen beschlossen.

In Punkt 7.3.2 dieser Resolution findet sich folgende Erklärung:

"The Assembly thus urges member States and the European Union to: ensure that no one is discriminated against for not having been vaccinated, due to possible health risks or not wanting to be vaccinated."

Die Mitgliedsstaaten sollen also sicherstellen, dass niemand, der nicht geimpft werden kann oder nicht geimpft werden möchte, deswegen diskriminiert wird.

Und ich zitiere aus der Seite "Sie hören von meinem Anwalt":

"Ob das nur für Diskriminierungen durch den Staat oder auch für Diskriminierungen durch Privatpersonen und Unternehmen gelten soll, steht dort aber nicht und ist auch nicht abzuleiten."

Zitat Ende.

2.) Europarat schafft kein Recht.

3.) Auch Konventionen stehen nicht über dem Gesetz.

4.) Resolution ist nur eine Empfehlung.

5.) Staaten müssten selbst Regelungen treffen.

Unter Überschrift (1) ist der direkte Link zur Resolution 2361 (2021) des Europarates vom 27. Januar 2021 zu finden mit dem Titel:

"Covid-19 vaccines: ethical, legal and practical considerations" (Link, hier).

Ich frage mich an dieser Stelle, warum Deutschland nicht schon längst diese Empfehlung umgesetzt hat.

Mittlerweile ist die Diskriminierung von Ungeimpften durch die 2G-Regel voll im Gange!

Die "heterosexuelle" Dr. Angela Merkel war bzw. wollte sich doch immer so überzeugt von Europa und dessen Institutionen zeigen!

Wie verlogen eben die "heterosexuelle" Dr. Angela Merkel und ihre Bande von der CDU/CSU sind ...

Tut mir leid, das so sagen zu müssen...
Und jetzt wollen die Schwarzen (CDU/CSU) erneute vier Jahre regieren?

Nochmals:

54 % der deutschen Bevölkerung sind für Rot-Gelb-Grün!

Ich fordere hiermit die CDU/CSU dazu auf, freiwillig in die Opposition zu gehen!

Wer mit der CDU/CSU koaliert, ist...

... gegen Modernisierung.
... gegen Transformation.
... gegen Fortschritt und Erneuerung.

Wer es nicht geschafft hat, im Zeitalter der Digitalisierung die FAX-Geräte aus den öffentlichen Ämtern zu verbannen/abzuschaffen, der darf Deutschland nicht weiter regieren.

Die CDU/CSU ist eine Rekatholisierungs-Partei, die für Stillstand, Tradition bis hin zu Rückständigkeit steht.

Was wir Deutsche jetzt brauchen, ist Innovation und Ingenieur-Wissen.

Das oberste Gebot der Politik muss die Klimapolitik sein.

Sollte die Partei "Bündnis90/DieGrünen" bereit sein, mit den Schwarzen (CDU/CSU) die nächsten vier Jahre zu regieren, dann verlieren wir Zeit, was Innovation und Modernisierung von Deutschland betrifft.

Die CDU/CSU schadet Deutschland!

Sie sorgt für Diskrimierung von ungeimpften Menschen und sie ambitioniert zu einem Impfzwang durch die Hintertür, wofür der "schwule bzw. homosexuelle" Bundesgesundheitsminister, Jens Spahn (CDU) verantwortlich ist.

Bitte nicht falsch verstehen: ich bin selbst schwul/gay!

Aber ich distanziere mich deutlich von diesem Menschen namens Jens Spahn.

Er hat die Misere für Deutschland, was Corona und die ganzen Maßnahmen betrifft, zu verantworten.


Rainer Langlitz


Es gibt noch keine Rezension.
0
0
0
0
0

Zurück zum Seiteninhalt