Chemieprofessor über die Corona-Impfstoffe und die Arbeit des Paul-Ehrlich-Instituts

Direkt zum Seiteninhalt

Chemieprofessor über die Corona-Impfstoffe und die Arbeit des Paul-Ehrlich-Instituts

Rainer Langlitz
Veröffentlicht von Rainer Langlitz in Essays · 18 August 2023
Chemieprofessor über die Corona-Impfstoffe und die Arbeit des Paul-Ehrlich-Instituts

Bastian Barucker hat den Chemie-Professor, Dr. Jörg Matysik, interviewt zum Thema "Corona-Impfstoffe und zur Thematik "Paul-Ehrlich-Institut".

(Link zum Interview, hier).

Wer nach diesen Aussagen von Prof. Dr. Jörg Matysik (seit 2013 Professor für Chemie an der Universität Leipzig) immer noch keine Zweifel an den mRNA-Spritzen bekommt, dem ist wohl nicht mehr zu helfen.

Ich jedenfalls habe mir gerade den Video-Beitrag von Anfang bis Ende angehört. Und leider - muss ich sagen - werden durch die Aussagen von Prof. Dr. Jörg Matysik viele Dinge, die den Behörden wie RKI und PEI, aber auch den pharmazeutischen Firmen wie Pfizer und BioNTech vorgeworfen wurden und werden, bestätigt.

Da sich Prof. Dr. Matysik im guten Vertrauen anfangs selbst 2x gegen Corona impfen ließ, weil er eine Reise in die USA antreten musste, und er sowohl als Wissenschaftler aber auch als Bürger vom PEI wissen will, mit welcher Charge er geimpft wurde, hat er nun beim Verwaltungsgericht Darmstadt Klage erhoben: das PEI weigert sich nämlich, ihm Daten zur Prüfung der Charge auszuhändigen, mit der er "geimpft" wurde. Das Gericht wird darüber zu urteilen haben.

Es bleibt also weiterhin spannend, und es wird weiterhin noch Vieles aufzuarbeiten sein, warum dies und jenes geschehen konnte.
Vieles von dem, was aufgedeckt wurde und immer noch wird, wird und wurde ja oftmals als Verschwörungstheorie (unbewiesene Behauptung) abgetan. Dem ist leider nicht so - bei weitem nicht: es handelt sich nicht mehr um unbewiesene Behauptungen, sondern um handfeste Vorwürfe.

Ich frage mich an dieser Stelle, was noch alles an Fakten auf den Tisch kommen muss, damit sich endlich etwas tut in Deutschland und damit die endlich zur Rechenschaft gezogen werden, die dies alles zu verantworten haben.
Man darf nicht zum Unfrieden aufrufen, sonst wird man auch noch wie Prof. Dr. Sucharit Bhakdi wegen Volksverhetzung im Gegenzug angeklagt.

Aber ein solches Unrecht darf einfach nicht zugelassen werden.

Die Verantwortlichen müssen zur Rechenschaft gezogen werden, damit sich solches nicht noch einmal wiederholen kann - zumindest nicht in den nächsten 5 - 10 Jahren.

Rainer Langlitz


Es gibt noch keine Rezension.
0
0
0
0
0

Zurück zum Seiteninhalt