Was ist wahr an der Auswertung von KBV-Daten zu plötzlichem Tod durch mögliche Folgen der Corona-Impfung? Auch Kubicki (FDP) fordert mehr Obduktionen

Direkt zum Seiteninhalt

Was ist wahr an der Auswertung von KBV-Daten zu plötzlichem Tod durch mögliche Folgen der Corona-Impfung? Auch Kubicki (FDP) fordert mehr Obduktionen

Rainer Langlitz
Veröffentlicht von Rainer Langlitz in Essays · 17 Dezember 2022
Was ist wahr an der Auswertung von KBV-Daten zu plötzlichem Tod durch mögliche Folgen der Corona-Impfung? Auch Kubicki (FDP) fordert mehr Obduktionen

Der gesundheitspolitische Koordinator der AfD, Martin Sichert, hat zusammen mit dem Datenanalyst Tom Lausen eigens angeforderte Daten der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) ausgewertet.

Die Analyse, die bei einer Pressekonferenz am 12. Dezember 2022 dargestellt wurde, soll nach Aussagen von Martin Sichert ergeben haben, dass infolge der mRNA-Impfung eine Übersterblichkeit der Diagnose "Plötzlicher Tod" zu verzeichnen sei.

Siehe dazu bitte den Beitrag auf der AfD-Bundestagsseite:

Was ist wahr an dieser Analyse?

Auch der Journalist Boris Reitschuster veröffentlicht am 12.12.2022 auf seiner Seite dazu einen Artikel mit der Headline: "Plötzlich und unerwartet verstorben: KBV liefert alarmierende Zahlen"

Die Gegenseite zu Sichert (AfD) ist groß: Sie hat Argumente gegen die Auswertung von Sichert und Lausen geliefert, die ich derzeit noch nicht ausgewertet habe.

Vgl. dazu folgende Links:

Correctiv/Faktencheck vom 15.12.2022

KBV vom 12.12.2022
Auch das Zentralinstitut der Kassenärztlichen Versorgung in Deutschland (ZI) schreibt am 13.12.2022 in einem Statement zur Pressekonferenz der AfD-Bundestagsfraktion (Zitat):

"Die Aufregung um möglicherweise gestiegene Todesfälle 2021 entbehrt jeder Grundlage."

Zitat Ende.

Wer hat nun recht?

Jede(r) möge sich dazu bitte ein eigenes Urteil bilden!

Ich selbst bin nun kein AfD-Wähler, was ich an dieser Stelle betonen möchte.

Fakt ist aber, dass auch Wolfgang Kubicki (FDP) jüngst Mitte Dezember 2022 gefordert hat, die Untersuchung des Zusammenhangs zwischen Impfung, Herzmuskelentzündungen und Todesfällen sei zwingend notwendig. Kubicki fordert mehr Obduktionen zu diesen Fällen.


So führt der Autor des WELT-Artikels aus (Zitat):

"
FDP-Politiker Wolfgang Kubicki fordert bei WELT eine intensivere Beschäftigung mit möglichen Schäden durch die Covid-Impfungen."

Rainer Langlitz




Es gibt noch keine Rezension.
0
0
0
0
0

Zurück zum Seiteninhalt