Meine Forderung, die Hetzjagd von ungeimpften Menschen als Säue der Gesellschaft sofort zu beenden – vier Argumente und deren Widerlegung

Direkt zum Seiteninhalt

Meine Forderung, die Hetzjagd von ungeimpften Menschen als Säue der Gesellschaft sofort zu beenden – vier Argumente und deren Widerlegung

Rainer Langlitz
Veröffentlicht von Rainer Langlitz in Essays · 5 November 2021
Meine Forderung, die Hetzjagd von ungeimpften Menschen als Säue der Gesellschaft sofort zu beenden – vier Argumente und deren Widerlegung


Sind ungeimpfte Menschen "Säue" der Gesellschaft? Gibt es eine Pandemie der Ungeimpften? Und: stimmen die folgenden vier Argumente?


Hier die vier vorgebrachten Argumente:


1.) "Ungeimpfte Menschen belasten das Gesundheitssystem."

 
2.) "Ungeimpfte Menschen sind dafür verantwortlich, dass das Pflegepersonal resigniert."

 
3.) "Ungeimpfte Menschen verstehen nicht den "komplexen" Zusammenhang von Virus und Impfung."

 
4) "Ungeimpfte Menschen sind dafür verantwortlich, dass alte Menschen sterben."
 

 

Alle vier Argumente sind inhaltslos und als nichtig zu erklären!

 
ad 1.) Derzeit kursiert wieder verstärkt das Argument in der Gesellschaft, besonders ungeimpfte Menschen seien eine Gefahr bzw. eine Belastung für die Intensivstationen in den Krankenhäusern.Ungeimpfte sind keine Last (!) per se für das Gesundheitssystem. Das ist dummes Zeug, denn die Intensiv-Last für das Gesundheitssystem besteht nämlich erst im Zusammenhang der Inzidenz von schweren Vorerkrankungen plus Nikotin- und/oder Alkohol-Abusus oder dergleichen. Jeder Patient kann Corona-Positiv sein! Sicherlich sind viele Patienten nicht deswegen auf der Intensiv-Station, weil sie nicht geimpft sind, sondern weil sie bereits vorher schwere Vorerkrankungen hatten und/oder geraucht haben oder eben eine Krebserkrankung haben oder z. B. auch eine bakterielle Lungenentzündung. Alles am Status "ungeimpft" aufzuhängen ist schlichtweg falsch und unredlich/unehrlich. Der ungeimpfte Mensch ist nicht per se die Gefahr für das Gesundheitssystem. Es ist die ähnliche Diskussion, ob jemand direkt an dem Corona-Virus gestorben ist oder ob er/sie eben auch zusätzlich zu einer schweren Vorerkrankung mit dem Corona-Virus infiziert ist. Die Frage ist also, warum ein Mensch ins Krankenhaus muss:  Wie wirken die folgenden Parameter in Kombination zusammen:

  • der Status Corona negativ  bzw. positiv
  • der Status geimpft / ungeimpft
  • das Ausmaß der Vorerkrankungen

?

Bei der derzeitigen Analyse wird meistens ausschließlich das Augenmerk auf die Kombination "Corona positiv in Verbindung mit dem Status ungeimpft" gerichtet. Das ist aber nicht richtig! Ich stelle hiermit in Frage, dass ungeimpfte Menschen per se ungesünder sind. Um es mit der Mathematik auszudrücken: 5 kann durch die Addition von 2+3 zustande kommen. 5 kann aber auch durch die Addition von 4+1 zustande kommen.
Ich will damit verdeutlichen, dass jemand unter anderem ungeimpft sein kann und wegen einer ganz anderen Erkrankung intensiv liegt; oder dass jemand zwar COVID-19 hat, aber dass er/sie wegen einer anderen Haupterkrankung intensiv liegen muss.

a) Woran will man die Selbstverschuldung für eine Intensivversorgung festmachen? Würden wir etwa auch den Rauchern das Rauchen verbieten oder den Konsumenten ungesundes Essen, weil es früher oder später zu einem Aufenthalt im Krankenhaus führt? b) Liegen auf den Intensivstationen ausschließlich und reine COVID-19-Patienten, die ausschließlich Corona-ungeimpft sind oder liegt bei jenen Intensiv-Patienten eine Kombination von verschiedenen Parametern vor? c) Warum wurden denn wiederum 4.000 Intensivbetten abgebaut, nachdem bereits 20.000 Intensivbetten abgebaut worden waren?

Nun zur Ausführung meiner drei Argumente in Form der Fragen unter a/b/c:

Dieses Argument, dass ungeimpfte Menschen eine Belastung für das Gesundheitssystem seien, ist nicht stichhaltig...wieso ist ein Ungeimpfter, der intensiv behandelt werden muss, schuldiger als jemand der selbstverschuldet geraucht hat oder sich ungesund ernährt hat oder oder...Woran wollen wir die Schuld für eine Behandlung festmachen...?

Man greift damit ein gängiges populistisches Argument auf. Man suggeriert, dass ich als Ungeimpfter eine Belastung für die Intensivstation sei. Das ist jedoch falsch. Viele Patienten, die intensiv behandelt werden müssen, liegen sehr wahrscheinlich aus vielen verschiedenen Gründen intensiv und nicht allein wegen COVID-19. Wir müssen vier Parameter berücksichtigen, die kombiniert vorkommen können:
  • Geimpft/nicht-geimpft
  • Corona + / -
  • COVID-19 Symptome ja/nein
  • diverse andere schwere Erkrankungen

Glaubt Ihr wirklich jeder Statistik? Ihr wisst doch sicherlich, dass jede Statistik einen Hintergrund hat und meistens/oftmals für manipulative Zwecke verwendet wird.
Der zweite Aspekt ist, dass die Intensivstationen immer ausgelastet waren.

Wenn eine Firma keine Aufträge hat und insofern die Produktion angesichts hoher Kapazität nicht ausgelastet ist, dann muss sie Personal oder die Kapazität abbauen/reduzieren bzw. die Auftragslage erhöhen.
Das gleiche Prinzip gilt auch bedingt durch die Kommerzialisierung der Krankenhäuser, die dieses ökonomische Prinzip anwenden. Man hat nochmals 4.000 Intensivbetten in den letzten Monaten abgebaut, weil es einfach zu kostenspielig war, leerstehende Intensivbetten bereitzuhalten.
 


ad 2.) Die Ursachen für die Resignation des Pflegepersonals sind u. a.:

 
  • schlechte Bezahlung.
  • ein falscher Menschen-unwürdiger Patienten-Pfleger-Verteilungsschlüssel, sprich: ein Pfleger hat zuviele Patienten zu pflegen. Das schafft man gar nicht mehr.
  • die zunehmende Profitorientierung der Krankenhäuser macht unser Gesundheitssystem menschenunwürdig.
     

Deshalb (!) kündigt ein Großteil des Pflegepersonals.
 


ad 3.) Dieses Argument ist schlichtweg Unsinn! Ich bin durch (Prof.) Dr. med. Gerd Reuther, Dr. med. Claus Köhnlein, Prof. Dr. Sucharit Bhakdi, Prof. Dr. Jörg Spitz et al. bestens aufgeklärt in Sachen Impfung, Viren und Gesundheit!
 


ad 4.) Auch dieses Argument ist schlichtweg eine Frechheit! Menschen haben eine individuelle Vorgeschichte mit unterschiedlichen Erkrankungen. Das ist doch dummes Zeug, dass ungeimpfte Menschen daran schuld sein sollen, dass alte Menschen sterben. Jeder Mensch - auch ein geimpfter Mensch - kann erkranken, und jeder Mensch stirbt einmal. Bin ich als Ungeimpfter jetzt daran Schuld, dass ein jetzt 70-jähriger Mann 50 Jahre seines Lebens geraucht oder sich ungesund ernährt hat? Das ist doch absurd!
 



Resümee:

 
Es gibt zurecht einen sowohl wissenschaftlichen als auch gesellschaftlichen Diskurs!


Es wird derzeit geradezu so getan, als stecke in der Corona-Impfung ein Heilsbringer oder ein Heilsversprechen à la Scientology-Sekte.
 

Jede(n), der mir die Corona-Impfung aufschwatzen will, halte und bezeichne ich für einen intriganten, manipulativen und von Bill Gates gesteuerten undemokratischen Androiden.
 

Wie viel unmenschlicher und unverschämter wollt ihr Corona-Impfdiktatoren eigentlich noch werden?
 

Es gibt keine moralische Pflicht, sich impfen zu lassen! Ich bin mir selbst der Nächste.

 
Fordert bitte nicht an der falschen Stelle Solidarität ein! Wenn jeder Mensch ein bisschen (!) mehr für seine Gesundheit tun würde, dann (!) wäre jedem einzelnen und der Gesellschaft als ganzer viel geholfen!
 

Es gibt keinen Zwang sich impfen zu lassen, und es darf auch keinen Zwang geben.


Ab Morgen sind ungeimpfte Menschen dann wahrscheinlich auch daran Schuld, dass wir einen Klimawandel haben.


Rainer Langlitz




Es gibt noch keine Rezension.
0
0
0
0
0

Zurück zum Seiteninhalt