Die Suche nach Gott als Weg zum eigenen Ich - Die Suche nach Gott als Suche nach "xyz"

Direkt zum Seiteninhalt

Die Suche nach Gott als Weg zum eigenen Ich - Die Suche nach Gott als Suche nach "xyz"

Rainer Langlitz
Veröffentlicht von Rainer Langlitz in Theologoumena · 15 Dezember 2022
Die Suche nach Gott als Weg zum eigenen Ich - Die Suche nach Gott als Suche nach "xyz"

Für meine Begriffe stellt "der religiöse Glaube" bzw. die "Suche nach Gott" in Wirklichkeit

a) die Suche nach uns selbst ("unsere wahre Identität": Wer bin ich?)
b) die Suche nach Sicherheit und Ordnung ("zwanghafte" Persönlichkeiten)
c) die Suche nach Glück und Glücklich-Sein
d) die Suche nach einem Umgang mit der eigenen Angst
e) die Suche nach Beziehung, Sex bzw. Partnerschaft
f) etc. (was auch immer...)

dar.

Und wenn dies der Fall ist, müssten wir dann die sog. "Suche und die Frage nach Gott" nicht vielmehr mitten ins Leben verlagern und dabei Fragen an das Leben und uns selbst stellen als weniger nach einem unsichtbaren und einem nicht zu ergründenden "Gott" zu suchen?

Ist die Suche nach Gott in Wahrheit also eine Suche nach mir selbst?  Ich habe einfach mal meine eigene Biographie aufgeschrieben.  Ich kann die oben gestellte Eingangsfrage für mich auf jeden Fall bejahen. Bei mir war es so, und ich vermute, dass dies bei jedem Menschen so ist.

Exemplarisch habe ich verschiedene Fragen an das Leben zusammen gestellt, die sich sicherlich jeder von uns schon einmal gestellt hat:


Eine gute Zeit wünscht Ihnen / Euch

Rainer Langlitz


English Translation:

The search for God as a way to one's own self - The search for God as a search for "xyz"

Who of you would agree with me that "religious belief" or "the search for God" represents in fact

a) the search for ourselves ("our true identity": who am I?)
b) the search for security and order ("compulsive" personalities)
c) the search for happiness and happiness
d) the search for a way of dealing with one's own fear
e) the search for relationship, sex or partnership
f) etc. (whatever...)

?

And if this is the case, shouldn't we shift the so-called "search and the question about God" into the middle of life and ask questions about life and ourselves rather than about an invisible and unfathomable "God"? to search?

So is the search for God really a search for myself? I just wrote down my own biography.
I can definitely say "yes" to the above question. It was like that for me, and I suspect that it's like that for everyone.


Es gibt noch keine Rezension.
0
0
0
0
0

Zurück zum Seiteninhalt